Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Apr
09

“Alles in einer Anlage” zeigt AMI auf der CeMAT: Wie aus Komponenten eine Komplettlösung entsteht

AMI Förder- und Lagertechnik GmbH unterstützt zunehmende Verkettung und Vernetzung der Intralogistik mit spezifischen Systemlösungen

"Alles in einer Anlage" zeigt AMI auf der CeMAT: Wie aus Komponenten eine Komplettlösung entsteht
Messeanlage von AMI

Luckenbach, 9. April 2014 – Die Vernetzung individueller Systeme im Sinne einer Smart Factory bewegt die Intralogistikbranche. Die ganzheitliche Verkettung von Anlagen und Prozessen fordert intelligente Systemlösungen für Handel und Industrie. Wie zukunftsorientierte intralogistische Abläufe sinnvoll kombiniert werden, visualisiert die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH auf der CeMAT 2014 vom 19. bis 23. Mai in Hannover. Am Stand G 31 in Halle 27 verknüpft der Komplettanbieter für Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik im Live-Szenario verschiedene Komponenten der modernen Intralogistik.

“Smart – Integrated – Efficient” – so stellt sich die Weltmesse für Intralogistik auf rund 80.000 m² Ausstellungsfläche mit 1000 Austellern dar. Im Mittelpunkt der CeMAT 2014 stehen dabei intralogistische Produkte und Lösungen, die zu einer effizienteren Verkettung und Vernetzung aller Systeme führen.

So zeigt AMI mit seiner Messeanlage am Stand G 31 in Halle 27 modulare und flexible Komponenten für wirtschaftliche innerbetriebliche Logistikaufgaben. Individuelle, maßgeschneiderte Systemlösungen kennzeichnen das Portfolio des Komplettanbieters für Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik. Das modulare Komponentenprogramm von AMI beinhaltet manuelle, teil- sowie vollautomatisierte Elemente. Zudem entwickelt das Unternehmen schlüsselfertige Förderanlagen und setzt dabei auch die Erweiterung bestehender Anlagen um.

Im Messefokus: Komplexität mit Individualität beherrschen
Die zunehmende Komplexität und Variantenvielfalt in der Produktion sind Treiber für den wachsenden Bedarf an flexiblen Intralogistik-Lösungen. Hierauf reagiert AMI mit einem breiten Portfolio für individuelle Anforderungen und gibt einen Einblick dazu auf der CeMAT 2014. Die Messeanlage von AMI zeigt unter anderem Gurtförderer, Palettenfördertechnik, einen Lift sowie angetriebene Rollenförderer. Die Anlage übernimmt dabei unterschiedliche Aufgaben wie beispielsweise das Etikettieren von Transportbehältern, Kartons und Bechern sowie das Wiegen des Gewichtes. Zudem transportiert die Messeanlage Fördergut in diverse Ebenen, verklebt Kartonagen, etikettiert und vieles mehr. Hierbei überwacht eine integrierte Kamera das Fördergut, stellt dieses auf einem Display dar und ermöglicht somit das Messen des Volumens und das Lesen von Barcodes. Ein Drehtisch und ein Drehausschleuser sortieren das Fördergut im Anschluss aus.

“So wie unsere Förderanlagen ist auch der Intralogistik-Markt ständig in Bewegung und entwickelt sich fortwährend weiter. Hier ist derzeit ein Trend im Markt in Richtung individuelle und integrierte Systeme auszumachen. Mit unserem Komponentensystem erfüllen wir den Bedarf nach der sinnvollen Verkettung heutiger intralogistischer Prozesse”, erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer bei AMI.

Zeichenzahl: 3.068

Hochauflösendes Bildmaterial bitte anfordern bei ds@punctum-pr.de Bildquelle:kein externes Copyright

Kurzporträt AMI Förder- und Lagertechnik GmbH:
Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über knapp 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerfördertechnik für Lasten zwischen 3 Gramm und 3 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie Deutsche Post DHL, L+L Lieferservice und Logistik GmbH, Continental Teves AG & Co. ohG, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions GmbH, Porsche Logistik GmbH, Procter & Gamble, Daimler AG, Orsay und dm.
www.ami-foerdertechnik.de

AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Christina Pott
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
christina.pott@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Oberländer Ufer 190
50968 Köln
+49 (0)221 5481657-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»