Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Sep
18

AMI schafft Ausbildungsplätze für die Mitarbeiter von morgen und fördert Nachwuchskräfte

Spezialist für Förder- und Lagertechnik unterstützt Praktikanten, Auszubildende sowie Studenten und ermöglicht tiefe Einblicke in die Intralogistik

AMI schafft Ausbildungsplätze für die Mitarbeiter von morgen und fördert Nachwuchskräfte

Nachwuchskräfte bei AMI

Luckenbach, 18. September 2013 – Junge Menschen für die Zukunft gerüstet: Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH wirkt dem im Markt zunehmenden Fachkräftemangel entgegen. Denn das Unternehmen setzt auf Nachwuchskräfte. So schafft AMI jährlich neue Ausbildungsplätze sowie Praktikantenstellen und unterstützt Studenten bei ihren Diplom-, Master- oder Bachelor-Arbeiten. Dabei ermöglicht es AMI den Mitarbeitern von morgen, sich Fachkenntnisse anzueignen und macht sie mit Prozessen beispielsweise im Umfeld leistungsfähiger Förderanlagen vertraut.

AMI hat sich auf den Materialfluss spezialisiert. Dieser umfasst den Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis zum Versand. So offeriert das Unternehmen unter anderem Komponenten und Lösungen für die Automatisierung sowie Förder- und Lagertechnik. Dabei reicht das Spektrum des Experten von der Leicht- bis zur Schwerlastfördertechnik. Die Planung, Konstruktion, Produktion und Montage sowie der Service erfolgen dabei aus einer Hand.

Ausbildung, Praktikum & Co. – AMI gibt Zukunftsperspektiven
Der Spezialist für Förder- und Lagertechnik ist bereits seit über 26 Jahren in der Intralogistik-Branche tätig und durch Wachstum geprägt. So verfügt das Unternehmen neben einem stetig expandierenden Maschinenpark heute über rund 100 Mitarbeiter. Dabei vertraut AMI insbesondere auf talentierte Nachwuchskräfte, da diese die Spezialisten von morgen sind.

So fördert AMI junge Talente, beschäftigt Auszubildende sowie Praktikanten und ermöglicht Studenten das Verfassen der Abschlussarbeiten im Unternehmen. Dabei erhalten diese den praktischen Blickwinkel interner Prozesse zum besseren Verständnis sowie zur näheren Beleuchtung praxisorientierter Aspekte. Aktuell beschäftigt der Experte fünf Auszubildende (eine Industriekauffrau, einen Technischen Zeichner und drei Mechatroniker). Zudem betreut AMI einen Studenten, dessen Diplomarbeit das Thema „Entwicklung und Konstruktion eines Eckumsetzers für Palettengrößen bis 1200mm x 1000mm und 2t Last“ beinhaltet. Darüber hinaus offeriert AMI verschiedene Praktikantenstellen in Fertigung und Büro, um jungen Menschen einen Überblick über die Intralogistik zu gewähren.

„Insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels ist es für uns von hoher Bedeutung, Nachwuchskräfte intern zu fördern. Denn sie sind die Zukunft der Branche“, erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer bei AMI, und fährt fort: „So geben wir einerseits Menschen eine Perspektive. Andererseits profitieren auch wir von Mitarbeitern, die mit Begeisterung an den innerbetrieblichen Prozessen mitwirken. Dabei lernen sie bereits von der ersten Minute an unsere internen Arbeitsabläufe kennen und erwerben Fachkompetenz sowie Know-how, was sich letztendlich in der Qualität der Arbeit widerspiegelt.“

Weitere Informationen zu AMI hier

Zeichenzahl: 3.138

Kurzporträt AMI Förder- und Lagertechnik GmbH:
Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über knapp 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerfördertechnik für Lasten zwischen 3 Gramm und 3 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie Deutsche Post DHL, L+L Lieferservice und Logistik GmbH, Continental Teves AG & Co. ohG, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions GmbH, Porsche Logistik GmbH, Procter & Gamble, Daimler AG, Orsay und dm.
www.ami-foerdertechnik.de

Kontakt
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Christina Pott
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
christina.pott@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

Pressekontakt:
attentio :: pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Bahnhofstraße 18
57627 Hachenburg
+49 (0)26 62-94 80 07-0
u.peter@attentio.cc
http://www.attentio.cc

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»