Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Okt
21

CHEP, Kimberly-Clark und SmartWay Logistics finden Formel für Reduzierung von Leerstrecken und CO2-Emissionen durch Logistikkooperation

Use Case von gemeinsamen LKW-Ladungen weist den Weg für Kollaboration in anderen Branchen

Köln, 21. Oktober 2019 – Seit September 2019 sind LKWs, die die Hygiene- und Körperpflegeprodukte von Kimberly-Clark von Tschechien nach Großbritannien transportieren, auf ihrem Rückweg nach Tschechien mit den wiederverwendbaren CHEP-Paletten beladen. Im Durchschnitt teilen sich Kimberly-Clark und CHEP täglich drei LKWs. SmartWay Logistics, die 4PL1-Marke (1) von Van der Wal, koordiniert als operatives Bindeglied zwischen beiden Unternehmen die Transportströme so, dass Leerstrecken und Stillstand vermieden werden. Als Resultat erhöht sich die Produktivität der LKW-Spediteure während gleichzeitig die Leerkilometer um mindestens 10% reduziert werden.

Die Kooperation der drei Unternehmen bedeutet eine Einsparung von ca. 70.000 kg CO2-Emissionen pro Jahr, eine deutliche Reduzierung von Leerfahrten und letztlich erheblich geringere Frachtkosten für Kimberley-Clark und CHEP. Es dient anderen Unternehmen der FMCG-Branche als Beispiel dafür, wie sich das Teilen von LKW-Ladungen positiv auf die Umwelt auswirken kann.

Henk Van der Wal, CEO von Van der Wal, erklärt: „Es ist unser gemeinsames Ziel, Leerstrecken um mindestens 10% zu reduzieren. Unseren Berechnungen zufolge werden wir dieses Ziel mit Sicherheit erreichen und die Leerstrecken von durchschnittlich 20% auf 5% bis 10% reduzieren.“

Laut Michael Gierloff, European Transport Director von CHEP, ergänzt die logistische Zusammenarbeit perfekt das Programm der European Collaborative Transport Solutions von CHEP, an dem über 210 Partner teilnehmen. Ziel des Programms ist es, die bestehenden Ineffizienzen im europäischen Transport durch die Reduzierung von Leerkilometer und eine bessere Auslastung von Transportmittel zu verringern. Die bereits implementierten Projekte haben in den letzten zwölf Monaten die CO2-Emissionen um 4.700 Tonnen reduziert und für alle Partner erhebliche wirtschaftliche Vorteile erzielt.

Mark Lowe, European Transport Manager bei Kimberly-Clark, äußert sich positiv zu der Logistikkooperation: „Kimberly-Clark arbeitet daran, die Treibhausgasemissionen und Klimaauswirkungen seiner Lieferkette zu reduzieren. Nachhaltige Transportlösungen wie dieses Projekt werden die Leerkilometer und CO2-Emissionen reduzieren. Gleichzeitig helfen sie uns, unsere globalen Nachhaltigkeitsziele bei Energie und Klimaschutz zu erreichen.“

(1) Ein 4PL (Fourth Party Logistics Provider) geht im Grunde in den Leistungen eines Third Party Logistics Providers (3PLs) noch einen Schritt weiter. Er managt Ressourcen, Technologie, Infrastruktur und sogar externe 3PLs, um für Unternehmen komplette Supply-Chain-Lösungen zu entwickeln, aufzubauen und umzusetzen.

Über Kimberly-Clark

Kimberly-Clark und seine bewährten Marken gehören für Menschen in über 175 Ländern zum täglichen Leben. Die Marken aus seinem Portfolio, darunter Huggies, Kleenex, Scott, Kotex, Cottonelle, Poise, Depend, Andrex, Pull-Ups, GoodNites, Intimus, Neve, Plenitud, Viva und WypAll, haben in 80 Ländern den größten oder zweitgrößten Marktanteil. Um das Neueste über das Unternehmen und seine 147-jährige Innovationsgeschichte zu erfahren besuchen Sie kimberly-clark.com.

Über SmartWay Logistics

SmartWay Logistics, die 4PL-Marke von Van der Wal, ist ein innovativer Anbieter von Transportmanagementdiensten, die auf den neuesten IT-Technologien basieren. Mit seinen „intelligenten“ oder nachhaltigen Lösungen (Straßen-, Schienen-, Luft oder Seeverkehr) werden die Transportkosten gesenkt und das Serviceniveau erhöht. Als neutrale Partei arbeitet SmartWay Logistics mit einem großen Netzwerk von qualifizierten Speditionen zusammen. Gemeinsam mit seinen Kunden schafft das Unternehmen Vorteile in der Supply Chain, indem es Ineffizienzen beseitigt und für niedrigere Transportkosten und ein höheres Serviceniveau sorgt.

Über Van der Wal

Van der Wal ist ein Logistikdienstleister mit Niederlassungen in den Niederlanden, England, Polen, Rumänien, Russland, Kasachstan und Aserbaidschan. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die bestmögliche Logistiklösung für seine Kunden und die Umwelt zu finden. Van der Wal bietet Transport, flexiblen Lagerraum und logistische Optimierung an und ist deshalb als Spediteur (2PL) und Logistikdienstleister (3PL) tätig. Mit seiner 4PL-Marke SmartWay Logistics übernimmt und optimiert Van der Wal das komplette Management der Transportlogistik seiner Kunden.

CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt circa 11.000 Mitarbeiter wobei die Kraft der kollektiven Intelligenz durch Vielfalt, Integration und Teamarbeit fest als Wert verankert ist. Rund 330 Millionen Paletten, Kisten und Behälter sind im Besitz von CHEP, die auf ein Netzwerk von über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in circa 60 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com

Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Thomas Scheufens
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93 571- 592
Thomas.Scheufens@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»