Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Mai
23

Ein auffallender Messeerfolg: „WERIT verpackte die Welt“ auf der interpack 2014

Industrie-, Euro- oder Halbpaletten, der Vollkunststoff-IBC etc.: WERIT zeigte Bewährtes und Neues auf Düsseldorfer Fachmesse

Ein auffallender Messeerfolg: "WERIT verpackte die Welt" auf der interpack 2014

Messestand der WERIT Kunststoffwerke

Altenkirchen, 23. Mai 2014 – Was haben Bienen, Kühe und Äpfel mit WERIT Kunststoffwerke gemeinsam? Vieles – denn „WERIT verpackt die Welt“. Unter diesem Credo stand der Messeauftritt des Unternehmens auf der „interpack 2014“ in Düsseldorf. Der Titel thematisierte die Verpackungswelt, in der sich WERIT und deren Kunden mit IBCs, Paletten und Behältern bewegen. Bilder aus der Natur oder einer Rennstrecke symbolisierten am Messestand die Füllstoffe aus Chemie-, Nahrungsmittelindustrie und weiteren Branchen. In diesem kreativen Umfeld stellte WERIT Produktentwicklungen wie den Vollkunststoff-IBC, den STERiline und das erweiterte Palettenprogramm vor.

Die interpack 2014 zieht ein positives Fazit: Rund 2.700 Aussteller waren Anziehungspunkt für 175.000 nationale sowie internationale Besucher in den 19 Messehallen in Düsseldorf. Dabei lag der diesjährige Fokus auf Themen wie Ressourceneffizienz, Qualität und Sicherheit sowie Innovationen, Vielfalt und Flexibilität. Das hohe Interesse für diese Thematiken zeigte sich auch am Messestand der WERIT Kunststoffwerke. Hier informierte das Unternehmen über verschiedene Produktentwicklungen, die ganz im Zeichen von Ökologie und Ökonomie stehen. Dies unterstrich das Unternehmen mit einem optisch auffälligen Messestand: beispielsweise IBCs eingebettet in die Natur rund um das Thema Reconditionierung oder eine Kuh und Biene symbolisierten entsprechende Füllstoffe aus der Lebensmittel- und Nahrungsmittelbranche.

Eine „runde Sache“: Die neuen WERIT-Paletten
Auf Rondellen präsentierte WERIT das bereits 2013 erweiterte Palettenprogramm. Die Produktvielfalt erstreckt sich von den bewährten Hygienepaletten im Europaletten- oder Halbpalettenmaß bis hin zu den Regeneratpaletten und den neuen IKP-Paletten im Industrie- oder Euromaß. Verschiedene Ausführungen mit kundenspezifischer Kennzeichnung, mit hoher (22 mm) oder niedriger Antirutschkante (7mm), mit Antirutschstopfen oder Verstärkungen durch Stahlprofile machen die IKP-Paletten universal einsetzbar – eine robuste, formstabile und vielseitige Leichtpalette aus sortenreinem HDPE.

(Grüner) Daumen hoch: Die WERIT IBC-Welt
Die neue, optimierte Kombipalette steht dabei ebenfalls ganz im Zeichen der Umwelt: Sie besteht aus einem verzinkten Metalloberboden und Kunststofffüßen und zeichnet sich durch Eigenschaften wie Belastbarkeit, Langlebigkeit und vieles mehr bei überdurchschnittlich hoher Leichtigkeit aus. Mit der Wiederverwertbarkeit agiert WERIT im Sinne der „grünen“ Strategie und offeriert eine sinnvolle Erweiterung zu den Holz- und Vollkunststoffpaletten.

Auch Säuren lassen sich mit WERIT sicher verpacken. So präsentierte das Unternehmen unter anderem den neuen Vollkunststoff-IBC auf der Messe. Dieser eignet sich in erster Linie für Flüssigkeiten wie zum Beispiel hochaggressive, hochreine Säuren sowie Laugen und Gemische. Da der Container komplett aus Kunststoff gefertigt wird, sind gefährliche chemische Reaktionen mit Metallen im Vorfeld ausgeschlossen. Der Vollkunststoff-IBC besteht aus einem geblasenen Innen- und Außenbehälter – angelehnt an die Techno-Sicherheitstanks aus dem Heizöl- und Industrietankbereich. Dabei lieferte die langjährige Erfahrung von WERIT innerhalb dieser Produktbereiche wichtige Informationen und Sicherheitsaspekte für die Konstruktion des neuen IBC.

Der STERiline – die erste aktive Industrieverpackung – rundete das Bild der WERIT IBC-Welt auf der interpack ab. Bei diesem IBC sind komplette Kontaktfläche des Innenbehälters sowie die Ventile und Kunststoffdeckel so ausgefuhrt, dass eine Verunreinigung des Fullmediums durch die meisten Algen, Bakterien, Pilze und Viren nicht stattfinden kann bzw. eine automatische Selbstreinigung erfolgt. Das Wachstum und die Ausbreitung von pathogenen und Verderbnis erregenden Mikroorganismen werden unterbunden. Ergo: Eine intelligente und gleichzeitig umweltschonende Verpackung. Das internationale Publikum der interpack zeigte großes Interesse.

Zeichenzahl: 4.169 Bildquelle:kein externes Copyright

Die WERIT Kunststoffwerke mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) stehen für innovative Produkte – primär aus Kunststoff – und beschäftigen europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an zehn Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrieverpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Industrietanks, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Elektroinstallation, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte (Kunststoffschrauben und -muttern, Acrylprodukte, Haus- und Gartenartikel). Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Herstellung von Serienteilen auf selbst entwickelten Produktionsanlagen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Elektroinstallationsmaterial, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern), Blasformtechnik (IBC, Heizöltanks, Industrietanks), Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).

WERIT Kunststoffwerke
Astrid Bath
Kölner Straße
57610 Altenkirchen
+49 (0) 2681 807-176
astrid.bath@werit.eu
http://www.werit.eu

punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Oberländer Ufer 190
50968 Köln
+49 (0)221-54 81 657-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»