Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Sep
14

Im Zeitalter des Peak Car: KoKonsum liegt voll im Trend

autonetzer.de bietet die Möglichkeit zu uneingeschränkter Mobilität auch ohne eigenes Auto

(ddp direct) Über die Carsharing-Plattform autonetzer.de können Autobesitzer ihre Fahrzeuge vermieten, Versicherung inklusive. Im Zeitalter des Peak Car, dem Höchststand an Fahrzeugen auf deutschen Straßen, können so auch die Mieter ohne eigenes Auto ihr Bedürfnis nach Mobilität erfüllen.

Ein Auto zu kaufen ist eine teure Anschaffung zudem steht der Wagen anschließend die meiste Zeit ungenutzt herum. Dabei gibt es eine clevere Idee: Auf www.autonetzer.de können Eigentümer ihr Auto vermieten und so nebenbei ein wenig Geld verdienen. Wer hingegen selbst kein Auto hat, erhält hier eine günstige Alternative zu großen Autovermietungen. Damit liegt autonetzer.de voll im Trend: Immer mehr Menschen leben nach dem Prinzip des KoKonsum, einer neuen Art des Verleihens oder Vermietens von Alltagsgegenständen.

Ein gutes Beispiel für KoKonsum ist das Konzept des Carsharings, das es bereits seit vielen Jahren gibt. Bisher musste man dazu allerdings Mitglied der jeweiligen Plattform werden sowie einen monatlichen Beitrag entrichten. Und wer bereits ein Auto besaß, hatte in der Regel kein Interesse daran, die eigene Flexibilität aufzugeben.

Beim P2P-Carsharing gibt es solche Probleme nicht. Die Abkürzung steht für den englischen Begriff „peer-to-peer“, also eine Transaktion unter Gleichrangigen. autonetzer.de richtet sich an Privatleute, die untereinander Fahrzeuge mieten und vermieten ein klassisches Beispiel für eine KoKonsum-Plattform.

Inzwischen stellen bereits mehr als 2.000 Fahrzeugbesitzer ihr Auto zur Verfügung, über 10.000 Menschen nutzen die Plattform autonetzer.de, um im Alltag mobil zu sein.

Die Gründer haben eine große Vision: „Wir wollen, dass im Jahre 2020 Kinder wieder auf Parkplätzen spielen können“, sagt Sebastian Ballweg. Das Mobilitätsbedürfnis der Deutschen könne schließlich auch mit halb so vielen Autos wie heute erfüllt werden. „Straßen und Parkplätze können dann wieder für Menschen freigegeben werden. Trotzdem wird jeder Zugang zu einem bezahlbaren Auto vor seiner Haustür haben“, erläutert Ballweg das Ziel des Vorhabens.

Der Höchststand an Fahrzeugen auf deutschen Straßen gilt als überschritten.Der große Erfolg von Carsharing, Ridesharing und nun auch P2P-Carsharing deutet bereits heute darauf hin, dass die Deutschen mit immer weniger Autos mobil sein werden.In einem von autonetzer.de und f/21, dem Büro für Zukunftsfragen, kürzlich veröffentlichten Whitepaper werden die damit zusammenhängenden Entwicklungen ausführlich dargestellt.

Frei nach dem Prinzip des KoKonsums sind sowohl Mieter als auch Vermieter bei autonetzer.de auf der sicheren Seite. Im Schadensfall bleibt die eigene Versicherung unberührt, gleichzeitig wird die Auslastung des Autos deutlich größer. Mieter profitieren von fairen Preisen, haben die Auswahl aus bundesweit schon mehr als 2.000 Fahrzeugen in verschiedenen Kategorien und sind durch den Versicherungspartner R+V ebenfalls abgesichert.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h0f7jz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kfz-markt/im-zeitalter-des-peak-car-kokonsum-liegt-voll-im-trend-51979

Die Plattform Autonetzer.de wird von der Autonetzer GmbH betrieben, einem Startup-Unternehmen aus Stuttgart, das im Sommer 2010 gegründet wurde. Die beiden Gründer Sebastian Ballweg (35) und Markus Gößler (32) haben seitdem sowohl die Entwicklung der Internetplattform, die Versicherungslösung sowie die Prozesse für ein Carsharing zwischen Privatpersonen konzipiert, um mit ihrer Idee eine intelligente Form von Mobilität zu etablieren. Die Autonetzer GmbH ist kooperatives Mitglied im Bundesverband Carsharing.

Kontakt:
Autonetzer GmbH
Sebastian Ballweg
Ossietzkystraße 4
70174 Stuttgart
0711 – 93 59 34 00
sebastian@autonetzer.de www.autonetzer.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»