Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Jan
27

Leipzig geht in die Luft

Der Engelsdorfer Verlag in Leipzig stellt zur Leipziger Buchmesse 2012 ein hochinteressantes Buch zur Geschichte der Leipziger Luftfahrt vor.
Leipzig geht in die Luft

Auf der Buchmesse 2012 wird es zu sehen sein, kaufen kann man das Buch jetzt bereits: »Leipzig geht in die Luft. Die Leipziger Luftfahrt von den Anfängen bis zur Gegenwart«.
Autor Wolfram Sturm betrachtet sachlich die Entwicklungsperioden der Luftfahrt in Leipzig. In den Kapiteln des reichlich illustrierten Festeinbandes berichtet er von seinem Detailwissen über frühe Flugveranstaltungen in Leipzig, den Flugplatz in Leipzig-Lindenthal, den Luftschiffhafen in Leipzig-Mockau, die Deutsche Luftschiffahrts-Aktiengesellschaft (DELAG) in Leipzig-Mockau, den sächsische Militärflugplatz in Wurzen, die Luftrüstungsindustrie in Leipzig von 1911 bis 1919, die Deutschen Flugzeugwerke GmbH (DFW), die Automobil- und Aviatik AG, die Germania-Flugzeugwerke G.m.b.H. Leipzig, den Zivilluftverkehr in Leipzig-Mockau zwischen den Weltkriegen, über Höhepunkt und Abstieg des Flughafens Leipzig-Mockau, die Junkers Flugzeugwerft und das Ende der Luftschiff-Ära in Mockau. Es folgen Ausführungen zum Flughafen Halle-Leipzig in Schkeuditz in den Jahren 1927 bis 1945, dessen Planung, Bau und Inbetriebnahme, über den Betrieb des Flughafens bis 1939, den weiteren Ausbau und Betrieb des Flughafens bis 1945, über die Luftrüstungsindustrie in Leipzig 1935 bis 1945 auch am Flugplatz in Mockau, die Junkers Flugzeug- und Motorenwerke AG, die Allgemeine Transportanlagen GmbH (ATG), die Erla Werke und die Mitteldeutschen Motorenwerke GmbH. Sturm betrachtet den Flugplatz in Mockau als Militär- und Industrieflugplatz und das Ende der LEFAG.
Weitere Kapitel nehmen den Flugbetrieb auf den Flughäfen in Leipzig-Mockau und Schkeuditz 1945 bis 1990 unter die Lupe. Angekommen in der jüngsten Vergangenheit, folgen interessante Betrachtungen zum Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle in Schkeuditz zum Interkontinentalen Airport Mitteldeutschlands mit dem Start in die Marktwirtschaft und zum Neubau des Terminals »B«.

Ein gelungenes interessantes Werk bereichert den Buchmarkt als Festeinband mit zahlreichen Illustrationen.

Tino Hemmann

Wolfram Sturm: »Leipzig geht in die Luft. Die Leipziger Luftfahrt von den Anfängen bis zur Gegenwart«
ISBN 978-3-86268-524-0
Festeinband, 170 Seiten, zahlr. sw. Abb.
14,95 Euro

Rezensionsexemplare ordern Sie bitte über info@engelsdorfer-verlag.de

Der Engelsdorfer Verlag mit Sitz in Leipzig veröffentlicht Bücher und eBooks in vielen Genres der Unterhaltung. Eines der eingetragenen Warenzeichen des Engelsdorfer Verlages ist die Engelsdorfer Lyrikbibliothek LyBi. Die 1300 Vertrags-Autoren des Leipziger Verlages stammen aus 22 Nationen.

Engelsdorfer Verlag
Kerstin Rost
Schongauerstraße 25
04329 Leipzig
info@engelsdorfer-verlag.de
0341 2711870
http://www.engelsdorfer-verlag.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»