Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Aug
06

Logistik im Wandel – die Ergebnisse des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports 2014

Er wird jedes Jahr mit Spannung erwartet: der DEKRA Arbeitsmarkt-Report, der in diesem Jahr unter anderem einen detaillierten Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Lagerlogistik wirft. Dabei wird deutlich: Zunehmend komplexere Prozesse stellen immer höhere Anforderungen an die Logistikmitarbeiter – und erfordern von Unternehmen zugleich immer mehr Kreativität im Recruiting und in der Personalentwicklung.

Genau 15.111 Stellenanzeigen, die in der Zeit vom 17. – 23. Februar 2014 in elf deutschen Tageszeitungen, zwei Online-Jobbörsen und einem sozialen Netzwerk veröffentlicht wurden, bildeten die Basis für den diesjährigen DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2014, der auch in diesem Jahr wieder einige interessante Ergebnisse hervorgebracht hat – auch zu den Entwicklungen im Bereich der Infrastruktur und Logistik.

Grundsätzlich lässt sich dabei feststellen, dass in der gesamten Logistikwirtschaft die Zeichen weiterhin auf Expansion stehen – auch wenn innerhalb des Sektors eine gewisse Dynamik herrscht. So profitieren von der guten Auftragslage primär Lagerarbeiter, Lagerverwalter und Staplerfahrer, die im Vergleich zum letzten Jahr häufiger gesucht wurden, während gleichzeitig ein Rückgang der Stellenangebote im Bereich der Transportlogistik zu verzeichnen ist. Mögliche Gründe hierfür sind der zunehmende Einsatz von Fahrern aus dem Ausland – und das zunehmende Insourcing von Unternehmen, die Fahrer fest einstellen, anstatt externe Logistikdienstleister zu beauftragen.

Weiterhin lautet ein zentrales Fazit des Berichts, dass Deutschland in Zukunft immer mehr sehr gut qualifizierte Fachkräfte brauchen wird – denn wissensintensive Berufe nehmen anteilsmäßig stark zu und auch in weniger komplexen Berufen steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter immer weiter an. Dieser Trend wird auch deutlich, wenn man sich die Analysen zur aktuellen Situation im Bereich der Lagerlogistik anschaut, die neben den Themen “Arbeitssicherheit” und “Fachkräfte aus dem EU-Ausland” ganz besonders im Fokus des diesjährigen DEKRA Arbeitsmarkt-Reports steht. Zu diesem Zweck wurden 350 Stellenangebote in der Lagerlogistik vertiefend untersucht.

Betrachtet man die Ergebnisse, so fällt auch hier die hohe Dynamik der gesamten Branche auf – denn z. B. hat sich innerhalb von vier Jahren, als dieser Bereich zum letzten Mal im Fokus des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports stand, der Anteil der Zeitarbeit-Jobs in der Lagerlogistik von ca. einem Drittel auf jetzt 63,7 % der offenen Positionen erhöht. Und auch die Schichtarbeit hat im Vergleich zu 2010 deutlich zugenommen – für die Experten ein Zeichen für die zunehmend zyklischen Auftragslagen der jeweiligen Unternehmen.

Sehr auffallend ist auch der extrem angestiegene Bedarf an Kommissionierern – die offenen Stellenangebote in diesem Bereich haben von 11,2 % im Jahr 2014 auf starke 40,3 % aller offenen Jobs im Bereich Lagerlogistik zugenommen. Für die Experten von DEKRA kein Wunder – und auch Markus Kühnhanss, Geschäftsführer der auf die Logistikbranche spezialisierten Personalberatungsfirma partner4logistics, ist nicht überrascht: “Die Aufgaben im Lager werden immer anspruchsvoller und deshalb nimmt die Nachfrage nach Mitarbeitern für die reine Warenbewegung tendenziell ab. Bereits heute werden z. B. für jede vierte Position IT-Kenntnisse vorausgesetzt – und auch in Zukunft wird sich diese Entwicklung hin zu ausgebildeten Fachkräften weiter verstärken.” Dafür spricht für den Logistikspezialisten auch, dass zwar in verhältnismäßig wenigen Anzeigen ein konkreter Berufsabschluss vorausgesetzt wird – Unternehmen aber durchaus berufsbezogene Nachweise voraussetzen und Kandidaten mit einschlägiger Berufserfahrung bevorzugen.

Das Problem dabei – niemand kann genau vorhersagen, wie sich die gesamte Situation in Zukunft weiterhin entwickeln wird. Fakt ist, dass bereits heute viele Unternehmen den Fachkräftemangel deutlich zu spüren bekommen – und das kann auch Markus Kühnhanss unterstreichen: “Unternehmen müssen im Vergleich zu früher deutlich kreativer sein, um sich die “Besten der Besten” zu sichern – denn den perfekten Mitarbeiter, der gut ausgebildet, körperlich fit, veränderungsbereit und verlässlich ist, muss man erst einmal finden!” Zusammen mit seinen Kollegen hat sich Markus Kühnhanss deshalb auf genau diese Herausforderung spezialisiert – und hilft Unternehmen und Bewerbern der Branche dabei, zueinanderzufinden – und zwar mit optimalem Ergebnis für beide Seiten.

“Viele Unternehmen merken, dass sie mit ihren klassischen Recruiting-Strategien immer mehr an ihre Grenzen stoßen – denn die Personalsuche wird immer komplexer und vor allem auch zeitintensiver. Hier kommen wir dann ins Spiel, denn durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir genau, worauf es im Einzelfall ankommt – und können durch unser breitgefächertes Dienstleistungsangebot meist schnell eine Lösung für jedes “Personalproblem” finden”, so Markus Kühnhanss. Weitere Informationen zu diesem Unternehmen, das neben partner4logistics auch die Geschäftsbereiche “partner4industries”, “partner4medCare” und “partner4events” unterhält, gibt es unter http://www.partner4logistis.de

partner4logistics ist ein führender Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte im Bereich Logistik. Zu den Kompetenzen von partner4logistics gehören neben Personalberatung und -vermittlung auch Personalleasing und Interimsmanagement sowie Onsite-Management-Projekte. Mit einem eigenen nationalen und internationalen Partner-Netzwerk ist partner4logistics kompetenter Dienstleister rund um alle Karriere- und Personalfragen in der Transport- und Logistikbranche. Zu den Kunden und Partnern zählen Transport- und Logistikunternehmen aller Verkehrsträger, sowie namhafte Firmen aus den Bereichen Logistik und Distribution, Industrie und Handel. Mit jahrelanger Erfahrung und Expertenwissen ist partner4logistics ein zuverlässiger Partner, auch für die verantwortungsvolle Abwicklung komplexer Logistikprojekte.

Die “Kühnhanss & Associates” sieht sich als Full-Service-Personaldienstleister, der neben der Sparte “partner4logistics” die Geschäftsbereiche “partner4industries” (Personallösungen für Industrie und Handel), “partner4medCare” (Pflege und Medizin), “partner4events” (Events und Gastronomie) und die “kühnhanss consulting” (Logistikberatung) unterhält.

Kühnhanss & Associates – partner4logistics
Markus Kühnhanss
Hauptstraße 15
77652 Offenburg
+49 781-250 72-99
m.kuehnhanss@partner4logistics.de
http://www.partner4logistics.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»