Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Dez
08

LOGO-TEAM auf der LogiMAT 2012: Optimierungsprozesse – Drei Säulen tragen den Erfolg

LOGO-TEAM auf der LogiMAT 2012:  Optimierungsprozesse - Drei Säulen tragen den Erfolg

Interne Abläufe sind analysiert, Optimierungspotentiale wurden erkannt und finanzielle Ressourcen stehen zur Verfügung: Damit ist der Weg zu mehr Effizienz in der internen und externen Unternehmenslogistik frei. Doch weit gefehlt – denn die Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen birgt oft ungeahnte Fallstricke, die den Change-Prozess auch jetzt noch verhindern können. Die Umsetzung komplexer Logistikprojekte erfordert daher ein durchdachtes Projektmanagement, das von drei Säulen getragen wird und die Mitarbeiter aktiv in das Projekt einbezieht. Zum Thema „Optimierungsprozesse erfolgreich managen“ informieren die Experten der Logistik- und Organisationsberatung LOGO-TEAM auf der LogiMAT 2012 am Stand 374 in Halle 7.

„Eine nachhaltige Prozessoptimierung steht und fällt mit dem Management der Projektrealisation“, weiß Martin Stoll, Logistikberater von LOGO-TEAM. „Um diese Phase effektiv zu steuern, richten wir uns bei unseren Kunden nach einem 3-Säulen-Modell, bestehend aus Neuordnung der organisatorischen Abläufe und der Strukturorganisation, technischer Feinplanung bzw. Umsetzung und einem adäquaten Change-Management.“ Neben der Analyse und der Entwicklung eines Optimierungskonzepts umfasst die erste Säule die organisatorische Planung. Interne Abläufe und die Strukturorganisation werden entweder optimiert oder völlig neu geplant, um daraus im Rahmen einer Lastenhefterstellung die Detailanforderungen an mögliche neue technische Komponenten ableiten zu können. Hier knüpft der zweite wesentliche Projektmanagementbereich direkt an: Je nach Projekt erfolgt nun die Auswahl von Lager-, Förder- und Handlingtechnik, IT-Systemen oder Software und entsprechenden Hardwarekomponenten. Parallel dazu findet der Aufbau eines wirkungsvollen operativen Controllingsystems statt. In Form einer Prozesskostenrechnung, eines Kennzahlensystems und auch durch Simulationen lassen sich die Auswirkungen der Prozessveränderungen quantifizieren und fortlaufende Projektergebnisse gemessen an der Ausgangszielsetzung überprüfen. „Viele Unternehmer bedenken jedoch nicht, dass sich Optimierungsmaßnahmen nur dann erfolgreich umsetzen lassen, wenn die eigenen Mitarbeiter diese akzeptieren und annehmen. Im schlimmsten Fall droht sonst das Projekt zu scheitern und das bedeutet auch: no Return on Investment“, erklärt Martin Stoll. Dritte Säule des Modells ist deswegen die Einbindung der Mitarbeiter, für die sich durch den Change-Prozess Veränderungen ergeben. Hier geht es darum, aus Betroffenen Beteiligte zu machen, indem die Belegschaft aktiv in Entscheidungen mit einbezogen wird. Soll beispielsweise in neue Hardware investiert werden, empfiehlt es sich, die entsprechenden Mitarbeiter zu ihren Anforderungen an die neuen Geräte zu befragen oder verschiedene Testmodelle zur Verfügung zu stellen. Martin Stoll resümiert: „Wir versuchen stets, unsere Kunden für die Bedeutung der Kommunikation in Change-Prozessen zu sensibilisieren. Nur wenn dieser weiche Faktor neben den so genannten harten Faktoren ernst genommen und berücksichtigt wird, zahlt sich eine Investition auch wirklich nachhaltig aus.“

LOGO-TEAM ist eine Gruppe erfahrener Logistik- und Organisationsberater mit Standorten in Karlsruhe, Hamburg, Köln und München. Seit über 17 Jahren begleiten die Berater namhafte Unternehmen aus dem Industrie-, Handels-, Banken-, Krankenhaus-, kommunalen und Logistikdienstleistungssektor in der Analyse-, Entscheidungs- und Konzeptionsphase sowie bei der Projektrealisation. Die Leistungsbereiche von LOGO-TEAM umfassen die Materialfluss- und Lagerplanung, Auswahl von IT-Systemen in den Bereichen Warenwirtschaft und Warehouse-Management-Systeme, Standort- sowie Werksplanung und Durchführung von In- und Outsourcing-Projekten. LOGO-TEAM übernimmt das gesamte Projektmanagement und realisiert Prozessoptimierungen (Ablauf- und Strukturorganisation) sowie Prozesskosten-Analysen. Die Logistik- und Organisationsberater sind außerdem in der Reorganisation der Beschaffungs- und Distributionslogistik sowie im Einkauf und Vertrieb tätig. Alle Partner und Mitarbeiter von LOGO-TEAM verfügen über langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen und agieren daher auch als Interimsmanager. Auf der Referenzliste des Unternehmens stehen neben namhaften Logistikdienstleistern wie DHL Solutions DANZAS AG und TNT auch renommierte Unternehmen wie Mondi Packaging, SIGG AG, BASF, ALKOR-VENILIA, John-Deere-Werke Mannheim/Bruchsal, antalis GmbH, HOSOKAWA ALPINE AG, MAGE SOLAR AG, Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, E-Plus Mobilfunk sowie Seiko Instruments GmbH.

LOGO-TEAM Unternehmensberater für Logistik und Organisation
Martin Stoll
Kaiserstraße 235-237
76133 Karlsruhe
0721-1568 972
www.logo-team.com
info@logo-team.com

Pressekontakt:
additiv pr
Jochem Blasius
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
info@additiv-pr.de
0 26 02-950 99-0
http://www.additiv-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»