Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Jan
16

Neue Studie: Intralogistik weiter im Aufwärtstrend?

IWL AG auf der LogiMAT 2014

Neue Studie: Intralogistik weiter im Aufwärtstrend?

Ralph Ehmann, Gründer und Vorstand der IWL AG

Ist die Intralogistik weiter im Aufwärtstrend? Welche marktrelevanten Entwicklungen werden für 2014 erwartet und welche Trends ergeben sich daraus? Auf der LogiMAT gibt die IWL AG Antworten auf diese und weitere Fragen. Im Vorfeld der Stuttgarter Messe ermittelte die Logistikberatung erneut die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in der Intralogistik. Die Ergebnisse der neuen Studie präsentiert IWL an Stand 102 in Halle 3. Außerdem informieren die Ulmer Logistikexperten das Fachpublikum über das Thema mobile Roboter in der Kommissionierung.

Die Wirtschaftskrise scheint überwunden, der Markt für Intralogistik wächst beständig: Kapazitäten werden ausgebaut, Investitionen gezielt getätigt und Vertriebsanstrengungen verstärkt – das waren die zentralen Trends von 2013. Die aktuelle Erhebung der Logistikberatung IWL AG klärt nun, inwieweit sich diese Prognosen bewahrheiteten und welche Erwartungen die befragten Unternehmen für das kommende Jahr haben. „Durch unsere praxisnahe Marktstudie können wir den Status quo in der Intralogistik genau erfassen und neue Trends und Tendenzen ableiten“, erklärt Ralph Ehmann, Gründer und Vorstand der IWL AG. „In den letzten Jahren gaben beispielsweise viele Unternehmen an, trotz allgemein positiver Stimmung Kostenreduzierungsmaßnahmen umzusetzen. Die neue Untersuchung zeigt nun, wie die Studienteilnehmer dies für 2014 einschätzen.“
Auf der Messe in Stuttgart informiert IWL die Fachbesucher außerdem über die Vorteile von mobilen Robotern in der Kommissionierung. „Die Automatisierung von vorwiegend manuellen Prozessen bietet unseren Kunden erhebliche Potenziale“, berichtet Ehmann. „Wir führen deshalb gerade umfangreiche Untersuchungen zu dem Einsatz von mobilen Robotern in der Kommissionierung durch. Auf der Messe zeigen wir Interessenten, welche Chancen und Perspektiven sich ihnen hierdurch bieten.“ Darüber hinaus stellt die Ulmer Logistikberatung an ihrem Stand 102 in Halle 3 ihre neuesten Referenzprojekte, wie die Logistikzentren vom Dänischen Bettenlager, Stahlgruber und Weltbild, vor.

Seit 1985 bietet IWL Kunden aus Industrie und Handel sowie öffentlichen Auftraggebern Beratungsleistungen auf dem Gebiet der Prozessoptimierung. In Deutschland beschäftigt IWL am Standort Ulm derzeit 30 Mitarbeiter. International ist die IWL AG an der SCG The Supply Chain Group AG beteiligt, einer Unternehmensgruppe von Logistikberatern, in der sich insgesamt sieben hoch spezialisierte Beratungsgesellschaften organisiert haben. Diese Gruppe beschäftigt mehr als 100 Berater und setzt weltweit erfolgreich Großprojekte namhafter Referenzkunden um. Auf der Referenzliste von IWL finden sich neben den Branchengrößen Hilti und Gardena auch international bekannte Namen wie Roche Diagnostics, Stahlgruber und BMW.

Kontakt
IWL AG
Renate Hergöth
Hörvelsinger Weg 62/1
89081 Ulm
07 31 140 50 30
renate.hergoeth@iwl.de
http://www.iwl.de

Pressekontakt:
additiv pr
Rabea Schalow
Herzog-Adolf-Str. 3
56410 Montabaur
02602/95099 23
ras@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen