Güterverkehr, Transport und Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Transport und Logistik

Okt
16

Schülerwettbewerb: Flugrobotertechnik für die Formel 1

SPECTAIR unterstützt multidisziplinären Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“

Schülerwettbewerb: Flugrobotertechnik für die Formel 1

BOREAS RACING

Abheben, um auf dem Boden zu bleiben! So jetzt beim Iserlohner Team „BOREAS RACING“, das mit Unterstützung von SPECTAIR am Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ teilnimmt. Die Ingenieure und Designer von SPECTAIR, einem Dienstleister für Flugroboter, schlagen dabei eine technologische Brücke von der Flugrobotertechnik, zur Formel 1 Fahrzeugtechnik. Die fünf Jungforscher sollen so für Hightech-Anwendungen begeistert werden und die unternehmerischen Potenziale erkennen, die sich aus diesen Innovationen ergeben können.

Attraktivität der Formel 1 für MINT nutzen
Ziel des internationalen Wettbewerbs „Formel 1 in der Schule“ ist es, Schüler im Alter von elf bis 19 Jahren für eine technische berufliche Laufbahn zu begeistern und Verständnis und Einblick in die Bereiche Produktentwicklung, Technologie und Wissenschaft zu vermitteln. Und was wäre da besser geeignet als die Formel 1? Die Faszination und weltweite Präsenz des Motorsports bietet den Jugendlichen ein aufregendes und spannendes Lernerlebnis.

Mit Teamleistung gewinnen
Das „SPECTAIR-Team“ BOREAS RACING aus Iserlohn tritt in Regionalkämpfen mit den durch Gaspatronen angetriebenen Boliden auf einer 20 m langen Rennstrecke gegen andere Teams an. Es folgen die Deutschen Meisterschaften. Das Siegerteam schließlich vertritt Deutschland bei der „F1 in Schools“ Weltmeisterschaft, die jährlich im Vorfeld eines Formel 1 Grand Prix stattfindet. Dabei ist nicht nur die Geschwindigkeit wichtig: Entscheidend ist die Teamleistung aus Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Businessplan und Präsentation. „Das ist sehr vergleichbar mit unseren täglichen Aufgaben, deshalb macht uns das Projekt viel Freude“, so Geschäftsführer Michael Dahmen.

SPECTAIR GmbH & Co.KG tritt als Full-Service-Partner für vielfältige Flugroboter-Dienstleistungen an. Seit 2012 werden Kunden von der Flugplanung bis zur Aufbereitung der Rohdaten zu aussagefähigem Medienmaterial unterstützt. Zum Einsatz kommen technologisch hochentwickelte Flugroboter, die, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz, Kameras, Sensoren und Messgeräte sicher in die Luft transportieren.
Die Einsatzgebiete der SPECTAIR sind vielfältig: Die Expertise umfasst die Erstellung von Foto- und Filmaufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven ebenso wie Kartierungs- und Vermessungsarbeiten. Komplexe Inspektionsaufgaben an industriellen Anlagen werden ebenso durchgeführt, wie die Überprüfung von Solardächern und Fassaden an Gebäuden. Weitere Einsatzgebiete sind das Monitoring von veränderlichen Prozessen sowie die Unterstützung von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte. Das Unternehmen verfügt über eine eigene große Flughalle für Präsentation, Training und Ausbildung.
SPECTAIR ist ansässig im Industrieareal BÖHLER, im Schnittpunkt der Großstädte Düsseldorf und Neuss.

Kontakt
SPECTAIR GmbH & Co. KG
Howard Nagel
Hansaallee 321
405889 Düsseldorf
0211 59891150
howard.nagel@spectair.de
http://www.spectair.de

Pressekontakt:
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 98799-30
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»