DAIMLER TEILT HISTORISCHE TRANSPORTSAMMLUNG AUF

DAIMLER TEILT HISTORISCHE TRANSPORTSAMMLUNG AUF

(Bildquelle: @www.mercedes-fans.de)

Die Scheidung von Daimler Trucks und Mercedes-Benz Cars wird mit der Aufteilung der historischen Schwerfahrzeug-Aktiva an einen neuen Standort fortgesetzt.

Trennungen sind immer schwierig, und in einer mehr als 100 Jahre alten Ehe gibt es zwangsläufig Streit darüber, wer die Kinder bekommt. Daimler hat jedoch damit begonnen, Teile seines Erbes aus den gemeinsamen Firmenräumen an einen neuen Standort zu verlagern, um seine historischen Modelle zu präsentieren.

Aufgrund der bevorstehenden Aufspaltung von Daimler in zwei eigenständige Unternehmen am 1. Dezember hat Daimler Truck die erste Ladung historischer Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge und Teile seines Lkw- und Busarchivs an seinen Standort in Wörth, Deutschland, gebracht.

Zu diesem Anlass reiste ein Konvoi von Tiefladern und historischen Lkw und Bussen aus dem Raum Stuttgart zum Anwendungs-Informationszentrum (BIC) des Mercedes-Benz Lkw-Werks in Wörth am Rhein.

Unter den historischen Lkw befanden sich ein Mercedes-Benz LP 333 aus dem Jahr 1960 (wegen seiner zwei lenkbaren Vorderachsen als “Tausendfüßler” bekannt) und ein Mercedes-Benz LP 608, der 1965 als erster Lkw im neu eröffneten Werk Wörth produziert wurde.

Daimler Truck wird seine Sammlung historischer Exponate in Zukunft vor allem in der Nähe seiner Lkw- und Bus-Standorte unterbringen. Weitere Archivalien und Exponate werden in den kommenden Wochen umziehen.

Die Sammlung von Daimler Truck umfasst rund 130 Fahrzeuge, von denen etwa 30 bisher in Stuttgart und Umgebung untergebracht waren. Die Sammlung umfasst auch Antriebsstränge, Teile und Zubehör aus der 125-jährigen Lkw-Geschichte des Unternehmens.

Die Archive von Daimler Truck waren zuvor auf mehr als 160 Quadratmeter Lagerfläche verteilt. Die Unterlagen füllten mehr als 2.000 Meter Regale auf mehreren Ebenen. Das Archivmaterial umfasst 2.600 Filmrollen und 600 Magnetbänder, die über 1.000 Stunden historisches Bildmaterial enthalten.

Sven Gräble, Head of Operations Mercedes-Benz Trucks, der für das weltweite Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Trucks verantwortlich ist, begrüßte den Konvoi bei seiner Ankunft am Standort Wörth.

“Auch wenn Daimler Truck in Zukunft eigene Wege gehen wird, so verbindet uns und die Kollegen von Pkw und Transportern doch eine Geschichte voller Pioniergeist, Ideenreichtum und Mut zu neuen Wegen”, sagte er. “Ich freue mich, dass wir in unseren Lkw- und Bus-Werken ein neues Zuhause für unsere historischen Nutzfahrzeuge gefunden haben. Diese rollenden Zeitzeugen repräsentieren die 125-jährige Geschichte von Daimler Truck. Sie werden in Zukunft direkt neben den Produktionsstätten für unsere zukünftigen Produkte stehen”, sagt Gräble.

Bislang wurden die klassischen Fahrzeuge und das Archiv der Daimler AG zentral in Stuttgart verwaltet. Nach der Aufspaltung des Konzerns verbleibt das analoge Konzernarchiv für übergreifende, unternehmensweite Themen vor der Aufspaltung ebenso in Stuttgart wie das Archiv für Pkw und Transporter.

Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart-Untertürkheim wird weiterhin der zentrale öffentlich zugängliche Ort für die gemeinsame Unternehmensgeschichte einschließlich Lkw und Busse sein.

Die Ausstellungsstücke für Lkw und Omnibusse waren bisher an vier Hauptstandorten untergebracht: im Mercedes-Benz Museum in Untertürkheim, im Lkw-Werk in Wörth und in zwei Lagerhäusern bei Wörth und Stuttgart. Darüber hinaus befinden sich die Lkw und Busse in verschiedenen anderen Unternehmensstandorten und als Ausstellungsleihgaben in einer Reihe von internationalen Museen.

Neben dem Archivmaterial wurden im Rahmen des ersten Transfers auch die folgenden historischen Nutzfahrzeuge von Stuttgart nach Wörth transportiert: ein Mercedes-Benz O 321 H Panoramabus (1962), ein Mercedes-Benz L 1500 mit Holzgasgenerator (1937), ein Unimog 70200 Nr. 2 (Gebr. Boehringer, 1946) und eine Mercedes-Benz OE Dieselzugmaschine (1926). Diese Fahrzeuge wurden von zwei Mercedes-Benz Actros und einem Unimog U530 aus der aktuellen Produktpalette von Mercedes-Benz Trucks transportiert. Begleitet wurden sie von einem Rallye-Unimog U400, der 2006 bei der Rallye Paris-Dakar als Servicefahrzeug eingesetzt worden war.

Bildquelle: @www.mercedes-fans.de

alle-lkw.de ist ein internationaler LKW-Marktplatz, wo Sattelzugmaschinen, Anhänger, Auflieger, Kommunal- und Sonderfahrzeuge und andere Arten von Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteile vorgestellt sind. Die Internetseite dient dazu, Nutzfahrzeuge bequem zu werben und sie schnell zu verkaufen. Der Katalog umfasst tausende Angebote von den europäischen Herstellern wie MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, RENAULT usw. Die einfache Suchnavigation der Webseite ermöglicht, ein zu allen Forderungen passendes Modell des Fahrzeuges problemlos auszuwählen.

Kontakt
SIA Truck1.eu
Tomas Mazurkiewicz
Krisjana Barona iela 130 k-3
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
https://www.alle-lkw.de