Mercedes optimiert Lkw-Batterien für den Einsatz in Bau-BEVs

Mercedes optimiert Lkw-Batterien für den Einsatz in Bau-BEVs

(Bildquelle: @ https://www.electrive.com/)

Etwa jeder fünfte Mercedes-Benz Lkw, der in Europa verkauft wird, ist ein Baustellenfahrzeug. Das Stuttgarter Unternehmen widmet sich nun auch der Fahrzeugentwicklung für diese energieintensive Branche: in Form von speziell vorbereiteten Prototypen des eActros LongHaul und des Arocs sowie eines eActros mit elektrifiziertem Abrollkipper.

Mercedes-Benz Trucks zeigte alle drei Fahrzeuge auf der Baumesse Bauma in München. Den Elektro-Lkw eActros LongHaul hatte der Hersteller gerade erst auf der IAA Transport in Hannover vorgestellt. Weiter südlich stellt Mercedes-Benz Trucks nun einen Konzeptprototyp des Modells mit einer elektrischen Schnittstelle für Anhänger vor.

Über die Zapfwelle wird es möglich sein, hydraulische Arbeitsgeräte rund um den Baustellenbetrieb zu betreiben – wie Kippsattelauflieger oder Schubbodenauflieger. Das für den eActros LongHaul entwickelte und auf der Bauma als Prototyp vorgestellte System hat eine Dauerleistung von 58 kW und ein Drehmoment von 300 Nm. In der Serienproduktion soll der elektrische Nebenantrieb eine deutlich höhere Leistung erbringen. Gemeinsam mit dem Münchner Kipperhersteller Meiller arbeitet Mercedes-Benz Trucks an der entsprechenden Technologie für Fernverkehrs-Lkw. Das gemeinsam entwickelte System vereint den Wechselrichter, die E-Maschine, die Steuereinheit sowie die bekannte Kipper-Sattelauflieger-Hydraulik in einem auf das Fahrzeug zugeschnittenen Design hinter dem Fahrerhaus.

Und was noch wichtiger ist, der eActros LongHaul kann „dank der kompakten Bauweise des Systems“ mit Standardanhängern ausgestattet werden. Im Messelicht auf der Bauma schultert er zum Beispiel einen herkömmlichen Kippsattelauflieger.

Die bisher bekannten Leistungsdaten des eActros LongHaul können Sie hier nachlesen. Das Modell wird eine Reichweite von rund 500 Kilometern ermöglichen und soll nach Angaben des Herstellers in puncto Langlebigkeit mit vergleichbaren Diesel-Lkw mithalten können. Kundentests mit seriennahen Prototypen sind für 2023 geplant, gefolgt von der Markteinführung im Jahr 2024.

Der auf der Bauma in München gezeigte Prototyp des ‚Akkubetriebenen Arocs‘ ist mit einem elektrischen Fahrmischer-Aufbau von Liebherr-Mischtechnik ausgestattet, der seine Energie über eine Schnittstelle aus den Akkus des Arocs bezieht und ein Nennvolumen von neun Kubikmetern hat.

Als Dritter im Bunde zeigt Mercedes-Benz Trucks den bereits auf dem Markt eingeführten eActros 300 in einer Variante für straßenorientierte Bauanwendungen. Die in diesem Modell verwendete elektrische Zapfwelle stammt von ZF. Auf der Bauma ist er in Kombination mit dem Abrollkipper von Meiller zu sehen (und am Stand von Palfinger auch mit dem Absetzkipper).

Allen Fans von Mercedes-Benz Trucks empfehlen wir Lastwagen und Sattelzüge mit Stern beim deutschen Händler Leible Nutzfahrzeuge schauen. Eine reiche Angebotspallette an neue und gebrauchte Fahrzeuge mit dem Stern. Professionelle Beratung und Unterstützung.

Bildquelle: @ https://www.electrive.com/

alle-lkw.de ist ein internationaler LKW-Marktplatz, wo Sattelzugmaschinen, Anhänger, Auflieger, Kommunal- und Sonderfahrzeuge und andere Arten von Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteile vorgestellt sind. Die Internetseite dient dazu, Nutzfahrzeuge bequem zu werben und sie schnell zu verkaufen. Der Katalog umfasst tausende Angebote von den europäischen Herstellern wie MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, RENAULT usw. Die einfache Suchnavigation der Webseite ermöglicht, ein zu allen Forderungen passendes Modell des Fahrzeuges problemlos auszuwählen.

Kontakt
SIA Truck1.eu
Tomas Mazurkiewicz
Krisjana Barona iela 130 k-3
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
https://www.alle-lkw.de